Brauchst Du Hilfe?
Hast du Fragen zur Website oder Schwierigkeiten beim bestellen?
Ruf uns an:

+49 (0)176 - 20 111 393
Oder schreib und:
Abbrechen

Protein-Bratäpfel mit Soße

Winterzeit heißt Bratapfelzeit!

Dieses Protein-Bratapfelrezept ist aber nicht nur lecker, sondern dank der vielfältigen Gewürze, der unwiderstehlichen Füllung aus Datteln und Haferflocken sowie den knusprigen Äpfeln gleichzeitig auch noch super gesund. Da wird man sofort in Weihnachtsstimmung versetzt – selbst wenn die Temperaturen draußen eher an Frühling als an Winter erinnern! Schließlich gibt es nichts Besseres als den Geruch von warmen Zimtäpfeln, die gerade im Ofen vor sich hin backen - mit Ausnahme unserer Vanille-Schoko Protein-Waffeln vielleicht ;)!

Knusprige Bratäpfel gehören wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Winter- und Weihnachtsrezepten aller Zeiten. Sie sehen nicht nur lecker aus, sondern sind auch super schnell zuzubereiten und können dabei sogar noch extrem gesund sein – zumindest, wenn man ein Rezept hat, dass als Geschmacksträger nicht allein auf Zucker und Fett setzt. Gerade wenn die Temperaturen sinken und es draußen kalt und ungemütlich wird, hat der süße, würzige Geschmack von Bratäpfeln etwas Beruhigendes und Wohltuendes, das einem die schönen Seiten des Winters und der Weihnachtszeit vor Augen führt.

Das Beste an diesem Protein-Bratapfelrezept ist, dass es sich in weniger als 10 Minuten zubereiten lässt. Dank der selbstgemachten Soße ist das Rezept zudem reich an Proteinen und somit auch für Sportler super gut geeignet.

Die Zutaten für unsere Protein-Bratäpfel

  • Haferflocken: Die Haferflocken verleihen der Füllung ihren zart-nussigen Geschmack sowie ihre leicht knusprige Textur und sorgen für einen extra Kick an Proteinen und Ballaststoffen. 
  • Gewürze: Hier eignen sich alle Wintergewürze eurer Wahl. Wir empfehlen eine Mischung aus Salz, Zimt, Ingwer, Kardamom, Muskatnuss und Gewürznelken.
  • Kokosblütenzucker: Der Kokosblütenzucker gibt den Bratäpfeln die nötige Süße und kann auf Wunsch auch 1-zu-1 mit braunem Zucker ersetzt werden.
  • Pekannüsse: Die Pekannüsse sorgen einerseits für einen zusätzlichen Nussgemack und verliehen der Füllung andererseits noch einen besonderen “Crunch-Effekt“. Auf Wunsch könnt Ihr sie auch durch andere Nüsse ersetzen oder ganz weglassen. 
  • Kokosnussöl: Fungiert als Bindemittel für die Füllung und sorgt dafür, dass diese richtig schön knusprig wird.

Die besten Äpfel für diese Protein-Bratäpfel

Typischerweise eignen sich für Bratäpfel besonders süße Apfelsorten mit einem leicht säuerlichen Aroma, wie zum Beispiel Honeycrisp, Pink Lady oder Gala Äpfel. Experimentiert gerne auch mit euren persönlichen Lieblingssorten – in diesem Fall müsst Ihr euch nur bewusst sein, dass dies einen starken Einfluss auf den Geschmack der Bratäpfel haben kann. Sehr säuerliche Sorten wie Granny Smith zum Beispiel würden dafür sorgen, dass das Endergebnis alles andere als süß schmeckt.

Rezepttipps und Variationsmöglichkeiten 

Ihr könnt die Füllung bei diesem Rezept auf vielfältige Art und Weise verändern, um die Geschmacksvielfalt der Bratäpfel zu variieren. Statt Pekannüsse eignen sich zum Beispiel auch gehackte Mandeln oder Walnüsse. Oder Ihr fügt noch ein paar Rosinen oder geraspelte Kokosnüsse zu eurer Füllung hinzu.

Die Äpfel lassen sich am einfachsten mit einem Esslöffel aushöhlen. Schließlich wollt Ihr kehr als nur die Kerne aus den Äpfeln entfernen, damit möglichst viel Füllung darin Platz findet. Sollten eure Äpfel nicht auf dem Backblech stehen, schneidet an der Unterseite einfach ein Stück ab, sodass Ihr diese gerade auf dem Backblech platzieren könnt. Achtet nur darauf, nicht ausversehen zu viel abzuschneiden, sodass die Füllung am Ende unten herausfällt.

Die Proteinsoße könnt Ihr ebenso wie die Bratäpfel nach euren Wünschen anpassen bzw. variieren. Probiert sie zum Beispiel mal mit unserem neprosport High Protein Plus mit Cappuccino-Geschmack!

Lagerung der Bratäpfel

Falls Ihr nach der Zubereitung ein paar Bratäpfel übrighaben solltet, könnt Ihr diese für bis zu 4 Tage in einem luftdicht verschlossenen Behälter lagern. Vor dem Verzehr müsst Ihr sie dann nur noch für etwa 45 Sekunden in die Mikrowelle oder für ein paar Minuten bei 180° Grad in Backofen geben und schon schmecken sie wieder wie am ersten Tag. 
Diese Bratäpfel sind ein einfaches und gesundes Winter- bzw. Weihnachtsdessert, dass einfach zuzubereiten ist und extrem lecker schmeckt!

Protein-Bratäpfel

Zutaten für 4 Portionen: 
Für die Bratäpfel:

  • 4 Äpfel
  • 2 TL Kokosöl
  • 4 EL Haferflocken
  • 4 EL Pekannüsse, gehackt
  • 4 EL Ahornsirup oder Honig
  • 2 Datteln, fein gehackt
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Zimt

Für die Proteinsoße:

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Die Oberseite der Äpfel der Länge nach abschneiden und die Äpfel mit einem Esslöffel sorgfältig aushöhlen. Das Kerngehäuse der Äpfel entsorgen und die verbliebenen Apfelreste in feine Stücke schneiden. Dann die Apfelstücke in eine Rührschüssel geben und mit den restlichen Zutaten für die Bratäpfel sorgfältig vermengen. Nun die Füllung in die ausgehöhlten Äpfel geben und diese für etwa 25 – 35 Minuten im vorgeheizten Ofen ausbacken lassen, bis sie goldbraun geworden und weich geworden sind (das hängt ein wenig von der Größe der Äpfel ab).

In der Zwischenzeit die Proteinsoße vorbereiten. Dazu die Milch mit dem Proteinpulver verrühren oder in einem Shaker miteinander vermengen, bis eine klumpenfreie Soße entstanden ist. 

Die fertigen Bratäpfel noch warm zusammen mit der Proteinsoße servieren und je nach Wunsch mit ein paar Pekannüssen garnieren. 

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 260 kcal
Fett: 11,1 Gramm
Kohlenhydrate: 33,9 Gramm
-> davon Zucker: 22 Gramm
Ballaststoffe: 4,8 Gramm
Proteine: 7 Gramm
 

f

Mit dem Code: SchokoPower gibt es einen leckeren Energy Bar Schoko gratis bei jeder Bestellung mit dazu.

f

Ich liebe Schoko!

- Katharina Krompe

  • Mehr als nur ein Protein
  • Plus gratis BIO Shaker
  • Innovative Produkte mit basischen Mineralsalzen
  • Produkt der Kölner Liste®
5
Durchschnitt: 5 (25 Bewertungen)
UVP: 2,25 € inkl. MwSt.
  • Mehr als nur ein Protein
  • Plus gratis BIO Shaker
  • Innovative Produkte mit basischen Mineralsalzen
  • Produkt der Kölner Liste®
5
Durchschnitt: 5 (25 Bewertungen)
UVP: 2,25 € inkl. MwSt.
  • Mehr als nur ein Protein
  • Plus gratis BIO Shaker
  • Innovative Produkte mit basischen Mineralsalzen
  • Produkt der Kölner Liste®
5
Durchschnitt: 5 (25 Bewertungen)
UVP: 2,25 € inkl. MwSt.
  • Teste das Protein der Profis
  • 5 fertige Portionen 
  • innovatives Produkt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
9,12 € UVP: 9,57 € inkl. MwSt.

 

Vielleicht findest du hier noch einige interessante Rezepte für dich

Autor

Marvin Auf der Landwehr
"Nur wer sich in seinem Sport gut auskennt, kann Top-Leistungen erbringen!"

Marvin ist gelernter Fitnesstrainer und passionierter Kraftsportler. Neben seiner aktuellen Haupttätigkeit als Doktorand an der Universität, stellt er sein geballtes Wissen und seine Erfahrung rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Muskelaufbau den Usern von neprosport zur Verfügung.